FAQ - Häufig gestellte Fragen 

 

 ► Was ist Gesprächstherapie ?

 

Die moderne personenzentrierte Gesprächstherapie wurde von dem amerikanischen Psychologen und Psychotherapeuten

Carl Ransom Rogers ( 1902 - 1987) entwickelt.

Rogers geht davon aus, dass der Mensch alles zur Heilung Notwendige in sich trägt und selbst am besten in der Lage ist, seine persönliche Situation zu analysieren und Lösungen für seine Probleme zu finden.

In der Gesprächstherapie gibt der Therapeut keine Ratschläge oder Anweisungen. Er sagt dem Patient nicht, wie er sich verhalten soll, sondern hilft jedem Patienten, einen "Denkrahmen" zu gestalten um eine individuelle Antwort in sich selbst zu finden.

  

► Gibt es eine Erfolgsgarantie ?

 

Nein, es gibt bei keiner Therapie eine Garantie auf Erfolg.

 

 ► Unterliegen Sie der Schweigepflicht ?

 

Heilpraktiker sind verpflichtet, über alles Schweigen zu bewahren, was ihnen bei der Ausübung ihres Berufes anvertraut oder zugänglich gemacht wird. Im Gegensatz zur ärztlichen Schweigepflicht haben Heilpraktiker kein Zeugnisverweigerungsrecht.

 

► Werden auch Hausbesuche durchgeführt ?

 

Ja, Hausbesuche können nach vorheriger Absprache durchgeführt werden.

 

► Frage nicht gefunden ?

 

Falls eine Frage hier nicht geklärt werden konnte, können Sie mir Diese gerne über das Kontaktformular zukommen lassen - ich werde sie Ihnen schnellstmöglich beantworten.